Geschichte

Jeder große weinberg hat eine große Geschichte…

 

Dies ist auch der Fall des am Fuße der Montagne Noire gelegenen weinbaugebiets Cabardès, auf dessen außergewöhnlichen terroir seit dem 5. Jahrhundert vor Christus wein angebaut wird.

 

histoire chateau auzias


Das Weingut Auzias, das in unmittelbarer Nähe der Festungsstadt Carcassonne und desCanal du Midi liegt, bewirtdchaftet das Anwesen Château Auzias-Paretlongue en Cabardès, dessen Geschichte bis zum Beginn des 12. Jahrhunderts zurückreicht..

Der weinberg hat ein hohes Alter, da die Abtei “Notre Dame de Pareti-Longi” schon im Jahr 1111, also in der Hochzeit der Katharer, von den Domherren von Carcassonne gegründet wurde.

Letztere erhielten 1265, nach dem Kreuzzug gegen die Albigenser, königliche privilegen.

Ab 1580, wurde Paretlongue zum Wohnsitz illustrer Familien des Languedoc, wie Pierre de Boyer, Seigneur von Monclar und dessen Neffe François de Roques.

Ab 1648, wurde Martin de Charmois, als, conseiller du Roy, Mitglied des Hofstaats, Furst von Paretlongue.

Das Anwesen blieb bis zum Ende des ersten Kaiserreichs (1804-1814/15) im Familienbesitz.
Zu dieser zeit wurden das heutige Herrenhaus errichtet und die großen Weinkeller gebaut.

Zur zeit der Revolution existierten noch Baureste der Kirche von Notre-Dame de Paretlongue und die Bewohner der benachbarten Pfarrgemeinde Pennautier begaben sich in der Bittwoche in einer Prozession zu dem Landsitz.

Ab 1872, entwickelten Léon und Emile Auzias von Carcassonne aus einen bedeutenden Weinhandel zwischen dem Languedoc und dem Osten Frankreichs. Sie pragten den Markennamen und gestalteten die etiketten der weinflaschen in Berufung auf den Namen der Familie.

armoiries

Nach dem ersten Weltkrieg grub ein Winzer des Weinguts Paretlongue bei Bauarbeiten in der Nähe des heutigen Kellers, eine kleine und sehr schone Statue der Jungfrau Marie mit auss.
Diese wurde umgehend in die Pfarrkirche gebracht und schlieblich in der Kapelle Notre Dame de Paretlongue, aufgestellt, wo sie auch heute noch bewundert werden kann (links des Chores).

1926, entdeckte Eugène Castel - der als erster auf Paretlongue sowie im gesamten Languedoc die atlantischen rebsorten Merlot und Cabernet anpflanzte, bei landwirtschftlichen Arbeiten zwischen den Weinbergen Bonal und Moural die Fundamente einer imposanten gallo-römischen villa.
Den Fußboden des Hautraumes shmuckte ein Mosaik aus Marmor.

 

1998, Gliederten die Erben Auzias den benachbarten Weinberg Villedubert, der der Großmutter mütterlicherseits gehörte, an das Anwesen Paretlongue an.

Heute bewirtschaften eine der Nathalie und Dominique Auzias sowie ihre vier Kinder das Weingut, das sie weiter vergröbern. Sie restrukturieren den weinberg, gestalten die weinkeller um und bauenein weltweites Vertriebsnetz auf.
Sie führen ganz einfach die erstaunliche Geschichte von Paretlongue fort.

Im Laufe der zeit sorgte eine umsichtige Bewirtschaftung dieses Familienanwesens den Fortbestant des Weinguts.


Zu beginn des 21. Jahrhunderts gehört das Anwesen Château Auzias-Paretlongue mit seinen 160 ha zusammenhängender Flache zu einem der größten privaten Weingüter des Languedoc.

vigne

 


 

CGU & Crédits